Maccabros
| Rabe(n) online

Gedanken

Startseite

und



Flügelschläge





eines



Raben.




Copyright © All rights reserved. No part of the works on this site may be reproduced (by any means) without the written permission of its author!



Die Einschläge, sie kommen näher...

Die Einschläge, sie kommen näher, die Zeit wird knapp, oder wir bemerken es nur bewusster.

Grundsätzlich beschäftigen wir uns im Laufe der Zeit möglichst wenig mit dem Thema, wobei auch die Erinnerungen zu bestimmten Anlässen (Beerdigungen) uns nur kurz aufhorchen lassen, bevor wir wieder ins Leben eintauchen.

Verdrängen wir es, oder liegt es in der menschlichen Natur, dass wir, von wenigen Ausnahmen abgesehen, uns ungern, oder meist sehr spät mit dem Fakt beschäftigen, dass keiner ewig lebt?

Nun, auch wenn die Industrie (samt der Pharmaindustrie und den Ärzten) nicht müde wird uns zu erzählen, wie wir jünger werden, bleiben (?) oder sehr lange existieren werden. Ok, davon leben ganze Branchen.

Gestern war es die weibliche Hälfte des Duos Roxette, heute der Sänger von Rhein-gold, davor ein Star Trek Darsteller und viele nehmen Anteil und bezeugen auch die-ses online. (Ich nehme mich nicht davon aus).

Jeden Tag sterben auf der Erde Menschen und es kümmert die breite Masse einen sprichwörtlichen Dreck, wobei jeder Tod ein Verlust ist, der zu betrauern, zu bewei-nen oder ab und an vielleicht auch zu begrüßen ist.

Du bist nicht prominent, hast nicht tausende von Verfolgern auf den digitalen Pran-gern, ups, „sozialen“ Medien und doch ist da jemand der Dich liebt, der Dich braucht und dem Du fehlen wirst.

Sind die, die bekannt, berühmt oder „angesagt“ sind, bessere Menschen, wichtiger oder notwendiger?

Manchmal frage ich mich, was im Leben wirklich ist und dann sehe ich den Menschen den ich liebe, der mich liebt und eventuell noch, falls vorhanden, Familie und ein paar Freunde und ich bin glücklich, froh und dankbar.

Egal wer heute, morgen oder übermorgen stirbt, er ist ein Mensch der geboren wur-de um zu SEIN, zu WERDEN, und um zu BEWIRKEN, um sich, dem Leben und allem einen Sinn zu geben, auch für die, die nach uns kommen.

Irgendwie bin ich abgeschweift vom Thema, was eigentlich nur darum gehen sollte, dass jeder Mensch wichtig und wertvoll ist, egal ob Du einen, keinen oder hunderte kennst, selbst wenn Dein Tod nicht in der Welt verbreitet wird.

Geht sorgsam und überlegt mit Eurem Leben um – wir wissen nicht, wie viel Zeit wir noch haben, also nutzt es sinnvoll und mit Bedacht…


© Maccabros 11.12.2019
11.12.19 13:49


 
[eine Seite weiter]



















Gratis bloggen bei
myblog.de